Reputationsschutz bei Whistleblowing durch Arbeitnehmer

28. März 2022

Whistleblowing ist in aller Munde. Zum einen haben zahlreiche medienwirksame Skandale und Ereignisse wie die Snowden-Enthüllungen, WikiLeaks, Panama Papers und Cambridge Analytica das Thema bekannt gemacht. Zum anderen rücken aktive (EU) und weniger aktive (Deutschland) Normgeber das Thema aktuell in den Fokus europäischer Unternehmen. Die müssen mehr denn je auf Whistleblower-Fälle vorbereitet sein.

In einem aktuellen Beitrag für das Expertenforum Arbeitsrecht (#EFAR) hat sich Dr. Jörn Claßen mit dem Reputationsschutz für Unternehmen bei Whistleblowing-Fällen beschäftigt.

Zum Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing